skip to Main Content

01. März 2015

Brauttourismus

Brauttourismus

Die Suche nach dem passenden Brautkleid ist nicht unbedingt einfach. Die eine findet die Traumrobe ganz schnell und unerwartet, die andere benötigt etwas mehr Zeit oder vielleicht mehrere Läden. Jeder Mensch ist individuell. Aber wie sagt man: zu jedem Topf gibt es einen passenden Deckel.

Vor zehn Jahren war ich (Viktoria) genau um diese Zeit auf der Suche nach meinem Hochzeitskleid. Fünf Jahre später eröffneten wir die „edelweiss“ Boutique und somit konnte ich eine andere Perspektive der Brautkleidsuche kennenlernen.

Der Hochzeitswahn beginnt…

Die meisten Bräute stöbern bereits vorher wochenlang im Internet, auf Hochzeitsmessen oder in einschlägigen Brautmode-Zeitschriften nach Hochzeitskleidern. Aufgrund des Riesenangebots, das noch nie so groß war wie heute, sind sie dann oft völlig überfordert, bereits bevor sie ein Ladengeschäft betreten – am besten übrigens etwa 6 bis 8 Monate vor dem Termin! Und dann hängen noch etwa hundert andere tolle Modelle. Oder sie haben sich schon auf ein Modell versteift, dass ihnen in Natura jedoch leider nicht steht. Oder das Traummodell ist zu teuer. Die Qual der Wahl beginnt, kann aber mit professioneller Hilfe zu einem schönen Erlebnis werden.

Premiumberatung - abseits vom Brauttourismus

Ganz wichtig: sich Zeit lassen! Oder willst Du nicht eine ungestörte, exklusive First-Class-Beratung und größtmögliche Privatsphäre ohne „Laufkundschaft“ wie im Kaufhaus? Es soll sich ja schließlich nur um Dich drehen … Ja, das kann dann schon mal ein paar Stunden dauern. Oder eben mehrere Anläufe. Eine etwa zweistündige Anprobe ist übrigens nicht nur für die Braut ein kleiner Akt, sondern auch für das Verkaufspersonal. Nicht selten sind die Brautkleider schwer und zudem möglichst vorsichtig zu handhaben. Viele Brautmodengeschäfte nehmen daher eine Service-/Beratungsgebühr (meist zwischen 30 und 60 €), die dann letztlich aber mit dem Kaufpreis des Kleides verrechnet wird. Zu Recht, wie wir finden, denn der Zeit- und Personalaufwand ist groß. (Manchmal ist ja auch ein Gläschen Sekt inklusive.) Und stellt Euch nur viele Damen auf einmal vor, die sich regelrecht durch das komplette Sortiment, sogar nur aus Spaß ohne konkrete Kaufabsicht oder gar Hochzeitpläne probieren, aber Eure Zeit (und die der Verkäuferinnen) stehlen. Nur mit einem exklusiven Termin kommen echte Bräute in den Genuss einer wirklich persönlichem, intimen Verwöhn-Beratung mit uneingeschränkter Aufmerksamkeit – mit kleiner Gebühr für die Mühe, damit die Geschäfte auch weiterhin Brautkleider zu fairen Preisen anbieten können. Bei erfolgreicher Beratung zahlt man letztlich schließlich auch nichts drauf.

Die Brautjury

Das oft Schlimmste bei der Anprobe ist übrigens die mitgereiste Brautjury – nicht selten die halbe Verwandtschaft, wobei jeder einen anderen Geschmack hat. Nach unserer Erfahrung wirst Du als Braut am besten durch Deine Mutter, Schwester oder die allerbeste Freundin unterstützt. Sie versuchen aus Dir das Beste zu machen und ihre Meinung ist ganz sicher ehrlich gemeint.

Wir haben aber in unserer Praxis auch oft erlebt, wie sich Mutter und Braut während der Anprobe streiten, nur weil die Mutter der Meinung ist, dass die Spitze wie Omas Gardine aussieht oder das schlichte Kleid ist doch nicht für eine richtige Hochzeit geeignet! Am besten nimmst Du Begleitpersonen mit, die Deinen Stil verstehen und sogar mögen. Biete Deinen anderen Familienmitgliedern Dich zum zweiten Anprobetermin zu begleiten.

SAVI - Shoppingtipps zusammengefasst:

  •  Definiere Deine Stilrichtung durch Bilder, Inspirationen
  • Begebe Dich auf die Suche 6-8 Monate vor der Hochzeit, nicht früher!
  • Beschränke Dich auf 2 bis 3  ausgewählte Fachgeschäfte
  • Wochenende – Termine vermeiden (lieber einen Urlaubstag opfern)
  • Premiumberatung lohnt sich!
  • Maximal 2-3 Begleitpersonen, die Deinen Geschmack verstehen
  • Sei offen und vertrau den Experten

sanjavika

Sanja & Victoria

17. Februar 2016

Mädchenträume und Herzensangelegenheiten

Wie alles begann...

Man nehme: Zwei alte Schulfreundinnen aus Heidelberg, eine gemeinsame Leidenschaft für schöne Dinge, Spaß und Herzblut für die neuesten Beauty Trends, viel Experimentierfreude, zweimal umdrehen, im Spiegel betrachten … fertig ist das Duo von SAVI – SA(nja) und VI(ktoria).

Wie alles begann

2010 eröffneten wir zusammen eine kleine Boutique namens edelweiss mit besonderem Charme, außergewöhnlichen Brautkleidern und Accessoires. Das Angebot: wunderschöne Kreationen ausgewählter Designermarken wie Kisui, Mori Lee, Madleine Gardner, Victoria Jane und Ronald Joyce, Brautschuhe von Elsa coloured shoes, Accessoires von Emmerling und Bianco evento … Parallel absolvierten wir beide unsere Ausbildung zum Hairstyle- und Make up-Artist und erweiterten unseren Service. In unserer hauseigenen Beautylounge  konnten wir uns um das komplette Brautstyling kümmern.

Seit 2014 begleiten wir nun mit SAVI-Styling unsere Bräute ausschließlich als persönlicher „bridal stylist“. Von der Brautkleidersuche bis zum Styling am Hochzeitstag. Und machen sie schön für den wichtigen Tag.

Was wir für dich tun

Ob mit Tüll, Taft, Spitze, Satin oder Seide, Pailletten oder Perlen, modern, cool oder im Vintage-Stl: Wir finden gemeinsam dein perfektes Traumkleid, nach deinem Geschmack, abgestimmt auf Figur, Persönlichkeit und Budget. Für Standesamt oder Kirche. Wir sind bei allen Anprobe- und Ansteckterminen dabei, koordinieren die Termine. Wir stellen gemeinsam schöne, passende Accessoires, Schuhe und Schmuck zusammen, kümmern uns um dein Make-up, deine Frisur, Haarschmuck, die Blumen, helfen beim Ankleiden am Hochzeitstag. Wenn gewünscht, natürlich ebenso für das Outfit der Trauzeuginnen, Freundinnen oder Brautmütter.

Was wir lieben

Wir umgeben uns am liebsten mit den schönen Dingen des Alltags, frischen Schnittblumen, Duftkerzen, kochen leidenschaftlich gern, lieben Lachen, Reisen und natürlich die Balkanmusik. Und lassen uns davon inspirieren. Uns ist natürliche und frische Schönheit wichtig. Wir leben und lieben unsere Leidenschaft, euch dabei zu unterstützen, glückliche, wunderschöne Bräute zu sein.

Fotografie: Katja Heil

Location:  edelweiss boutique

13. Februar 2015

My Valentine - in Kupfergold

Love is in the air!  Ihr Lieben, der heutige Post ist der Liebe gewidmet, beziehungsweise dem „Tag der Liebe“, dem Valentinstag.

An diesem Tag feiern jede Menge verliebte Pärchen „ihren“ Tag und beschenken sich ausgiebig. Der Valentinstag ist übrigens nicht dadurch entstanden, dass die Blumengeschäfte zu wenig Umsatz hatten, sondern ist auf den „heiligen Valentin“ zurückzuführen, welcher Paare mit Blumen aus eigenem Garten beschenkt haben soll. Dafür gibt es keine Beweise, klingt aber romantisch und  daraus soll sich nach und nach der Valentinstag entwickelt haben. In Europa wurde der Valentinstag  erst um 1950 rum populär.  Soviel zu dem Hintergrund dieses Kults.

Inspirationen für den besonderen Tag

Eigentlich halte ich nicht besonders viel von so – wie soll ich es sagen – “künstlichen” Feiertagen. Zu diesem Tag gibt es ja sicherlich viele Meinungen. Nun, manche stehen dem Valentinstag sehr kritisch gegenüber und sind von dem Kommerz genervt, manche nutzen ihn, um einen schönen Tag mit dem Partner zu genießen, andere nehmen den Valentinstag gar nicht wahr. Wie steht ihr zu diesem Tag?

Für mich ist der Valentinstag jedes Jahr doch etwas Besonderes, da es in meiner Familie eine besondere Bedeutung hat. Es ist nämlich der Namenstag von meinem Opa, Vater und Bruder. In drei Generationen wurde der Name weitergegeben.

Inspirationen für den besonderen Tag

Nun Zurück zum Thema. Natürlich braucht man keinen einzelnen Tag im Jahr um den Liebsten seine Zuneigung zu zeigen. So ein vorgegebener Tag neben dem Hochzeitstag, finde ich aber ganz nett, der mir einfach sagt: Nimmt euch wieder mal Zeit und genießt den Tag zu zweit!
Es gibt viele Möglichkeiten die Zeit zu Zweit bewusst zu erleben. Wir haben eine kleine Inspiration für euch zusammen gestellt, wie man so einen gemütlichen Abend zu zweit gestalten und genießen kann.

Ich wünsche Euch einen perfekten Valentinstag mit allen, die Ihr in Euer Herz geschlossen habt ..

sanjavika

Sanja & Victoria

08. Februar 2015

UNSER BLOG IST ONLINE

Schön, dass Ihr da seid!

Wir haben uns lange überlegt, einen eigenen Blog zu erstellen, denn bloggen kostet einfach Zeit und vor allem Organisation. Aber die vielen schönen Begegnungen, rührenden Geschichten, wertvollen Erfahrungen möchten wir gerne mit euch teilen. Daher haben wir „Ja“ gesagt“. Nicht nur, weil es beim Heiraten um das Ja-Sagen geht.

Wir haben uns schlau gemacht, recherchiert, nachgefragt. Entdeckt haben wir unter anderem einen wirklich guten Tipp, wie man wirklich effizient, bloggt und vor allem plant. Diesen möchten wir gerne an alle, die Ähnliches planen, weitergeben: Wir haben uns einen wunderschönen personalisierten Planer mit monatlichen Registerkarten, bunten Posts und Büroklammern angeschafft – gedruckt von www.persönlicherkalender.de. Dieser erinnert uns täglich an die Blogwartung, sammelt unsere Ideen für Beiträge und ermahnt uns fröhlich, rechtzeitig und pünktlich dafür etwas zu tun.

Und wir haben festgestellt, dass es nur wenige reine Brautstyling-Blogs gibt. Doch genau darauf sind wir als Bridal Stylist, gelernte Hairstyle- und Make up-Artists mit jahrelanger Erfahrung als Geschäftsführerinnen eines eigenen Brautmodengeschäfts spezialisiert.

Genau das erwartet euch entsprechend: Jede Menge Tipps & Tricks, kreative Ideen, außergewöhnliche Fundstücke, liebevolle Details sowie schöne Geschichten rund ums Thema Heiraten und die Vorbereitungen auf den schönsten Tag. Denn wir wollen euch nicht nur Braustyling mit Herz & Hand sowie seelische und tatkräftige Unterstützung, sondern eben ein bisschen mehr bieten. Für eine einzigartige Hochzeit, als Hilfe, Inspiration und mit jeder Menge Klartext! Wir laden Dich herzlich ein, ab sofort öfter hier zu stöbern. Im Moment sind wir schwer beschäftigt, recherchieren und schreiben für euch …

Lasst euch überraschen.

sanjavika

Sanja & Victoria

Load More
Back To Top